Warum mache ich das bloß? – Wenn die Motivation fehlt

By Nora Scheffler | Motivation

Mrz 05

Teil 3 meiner Miniserie „Mögliche Gründe, warum deine Vorhaben immer wieder scheitern“

HINWEIS: Wenn du dir den Beitrag nur schnell anhören möchtest,
dann scrolle ganz nach unten auf die Seite, dort habe ich ein Audio für dich.

Motivation, ein Hochgefühl!

Du kennst das, irgendetwas hat dich total getriggert und jetzt willst du es auch: Entrümpeln, Sport machen, frisch kochen, abnehmen usw.

Wenn du daran denkst was du vorhast und dir vorstellst wie es sein wird, dann kribbelt es im Bauch, du könntest jetzt auf der Stelle alles erreichen was du nur willst!! Yeah! Du bist die Größte und rockst einfach alles! Ein ge..les Gefühl! Wir alle wollen das! Immer wieder!

Und in diesem „erregten“ Zustand fängst du an mit der Umsetzung: Du kramst 4 Stunden im Keller, du putzt das halbe Haus, machst Salat für eine Woche, rennst 3 Tage hintereinander 60 Minuten durch den Park usw. usw. Du verstehst? Fühlst du es?
Und dann?

Was wenn der „Motivations-Kater“ kommt?

Was ist nach ein paar Tagen? Wenn die Muskeln brennen, das Innere nach Schokolade schreit, der Fußboden wieder mit Klamotten, Spielzeug und Hundehaaren bedeckt ist? Was dann? Was ist aus dem ge..len Gefühl geworden, der Motivation?
Hat sie dich verlassen? Eines sollte dir klar sein: Dieses Hochgefühl „Motivation“ ist irgendwie nur am Anfang da und treibt uns an etwas zu beginnen. Aber wenn wir müde, matt und down sind, dann fehlt sie. Mist! Und was jetzt?

Zwei Dinge:

  • Du solltest immer wissen, warum du etwas willst. Wofür? Dein großes Warum wissen und fühlen.

und

  • Du solltest grundsätzlich nur deine eigenen Ziele verfolgen, weil wir oft was machen, was für andere wichtig ist.

Wieso, weshalb, warum?

Also, was ist dein Warum? Das große, ursprüngliche Ziel hinter dem Ziel?
Denk mal darüber nach und schreibe es auf. „Schon wieder schreiben?“ „Ja, das wirkt viel intensiver!“

Frage dich: Warum will ich,….z.B. joggen? – Weil ich abnehmen will.

Warum will ich abnehmen? – Weil ich fitter werden will.

Warum will ich fitter werden? – Weil ich gesund bleiben will.

Warum will ich gesund bleiben? – Weil ich …..

Hinterfrage immer wieder deine Antworten, bis dir nur noch die gleiche Antwort einfällt. Dann bist du vermutlich bei deinem eigentlichen Grund, Ziel angekommen.
Notiere dir das, schreibe es auf, damit du es nicht vergisst, besonders wenn dich die Motivation im Stich lässt.

Auf diese Weise findest du nicht nur den eigentlichen Grund für dein Tun, sondern du stellst auch sehr schnell fest, wenn das gar nicht dein ureigenes Ziel ist.

Denke daran, das Hochgefühl, Motivation ist vermutlich nicht da, wenn du es am dringendsten brauchst. Du musst dich selbst bei Laune halten und leider hat keiner versprochen, dass es leicht wird.

Motivation is what gets you started. Habit is what keeps you going.
(Jm Ryun)

Motivation ist das was dich anfangen lässt. Gewohnheit ist, was dich durchhalten lässt.

Mein Bonustipp:

Aber es kann etwas leichter gehen und du kannst deine Motivation länger halten oder was ähnliches fühlen, wenn du mit Gleichgesinnten an deinem Ziel arbeitest.
Daher nutze die Kraft der Gruppe und tausche dich dort, ganz besonders wenn du einen Hänger hast aus! Auch wenn es abgedroschen ist: Gemeinsam ist alles leichter. Nutze das Schwarmwissen, nutze das Verständnis der anderen für deine Situation und nutze die wohlwollenden Worte, die dich wertschätzend antreiben.
Ich lade dich damit herzlich ein, in meine Facebook Gruppe zu kommen, um genau das dort zu finden.
Melde dich hier an und erhalte den Link zur Gruppe von mir. Hier klicken
Ich freue mich auf dich in der Gruppe und gemeinsam kommen wir in unseren Schaffensrausch!

​​Wenn du selbst nicht lesen möchtest, dann habe ich den Blog-Beitrag für dich auch als Audio! Klick das Video!

Nora Scheffler
Folge mir
Letzte Artikel von Nora Scheffler (Alle anzeigen)