Kein Durchblick auf dein Ziel? – formuliere es konkret!

By Nora Scheffler | Ziele

Jan 17

Teil 1 meiner Miniserie „Mögliche Gründe, warum deine Vorhaben immer wieder scheitern“

HINWEIS: Wenn du dir den Beitrag nur schnell anhören möchtest,
dann scrolle ganz nach unten auf die Seite, dort habe ich ein Audio für dich.

Was ist dein Vorhaben?

DU nimmst dir vor „ich will abnehmen“, „ich will spanisch lernen“, „ich will entspannter werden“, „ich will mehr Zeit mit der Familie“, „ich will ausmisten“ usw. usw.

Das sind alles wirklich tolle und sehr wertvolle Vorhaben, die wichtig sind und dir guttun. Aber woran kann es liegen, dass es so oft immer wieder nicht klappt?

Die Vorhaben, wie sie da stehen, sind einfach zu unkonkret.

Jetzt kommt ein Klassiker: Im Restaurant sagst du einfach „Ich möchte was essen!“. Der Kellner hat keine Ahnung was du möchtest oder was du magst. Bringt er dann irgendetwas, besteht die Gefahr, dass du es nicht magst oder gerade keine Lust darauf hast. Du bist enttäuscht „blödes Restaurant“, du gehst und kommst nicht wieder.

Also, dein Vorhaben ist nicht konkret genug. Du hast zwar eine Vorstellung vom Endergebnis, aber wie genau du es erreichen sollst, der Weg dorthin ist eher wage, lässt viele Fragen offen und noch mehr „Ausflüchte“ zu.

Ein Wunsch ändert nichts.

Ein Entschluss ändert alles!

 

Daher empfehle ich dir, wenn du die Wahrscheinlichkeit deutlich erhöhen willst, dass du dein Vorhaben auch umsetzen willst, dann:

  • Formuliere dein Ziel so konkret wie möglich
  • Schreibe es auf, ja auf Papier! Und hänge es auf, damit du immer wieder daran erinnert wirst.
  • Und erzähle anderen von deinem Entschluss, Freunden, Kollegen

 

Wie sieht so eine ausführliche Zielformulierung nun aus? Was gehört da alles rein?

Wie, wo, was – die W-Fragen

WAS genau ist dein Ziel? Nenne Zahlen und Fakten: 25 Kg abnehmen; den Keller ausmisten, damit ich dort werkeln kann; Spanisch lernen, um nächsten Urlaub mitsprechen kann.

WIE genau willst du das machen? 3x täglich Obst & Gemüse essen; 3x 30 Min Joggen in der Woche; Täglich 15 Minuten im Keller aussortieren; täglich 10 Minuten Audiokurs und Vokabeln lernen.

WO willst du es umsetzen? Im Park laufen, online mit dem Sprachenprogramm XY, Im Kochlehrgang.

WANN wirst du es tun? Morgens auf dem Weg zur Arbeit; Sa + So nach dem Frühstück; Mo + Mi + Fr nach der Arbeit

Mit WEM willst du es ggf. zusammen umsetzen? Mit Laufgruppe, Freundin oder Kollegin.

Und ganz wichtig: Bis WANN willst du es erreicht haben? In 3 Monaten, bis zum 31. August o.ä.

Ja, dadurch wird die Formulierung deines Vorhabens deutlich länger, aber es lohnt sich. Denn dadurch hast du dein Ziel klar vor Augen und schreibst dir eine genaue Anleitung.

Ein Ziel ist ein Wunsch mit Deadline

Mein Extratipp:

Such dir Gleichgesinnte, denn gemeinsam ist man stärker, kann sich austauschen und helfen, wenn es mal hakt.

Ich lade dich ein in meine ganz neu eröffnete (geschlossene) Facebook-Gruppe von Schaffensrausch. Dort triffst du auf ebenso motivierte Frauen, die ihre Vorhaben umsetzen wollen. Du bist umgeben von Frauen, die in einer ähnlichen Herausforderung stecken und so viel Verständnis haben.

Gemeinsam erarbeitest du dort dein konkretes Ziel und beginnst mit der Umsetzung. Ich begleite dich dort gern auf deinem Weg zum Ziel.

Melde dich an und bekomme Zugang zur Facebook-Gruppe. Klick hier

Und dann geht’s los! Komme in deinen Schaffensrausch! Ich freue mich auf DICH!


​Wenn du selbst nicht lesen möchtest, dann habe ich den Blog-Beitrag für dich auch als Audio! Klick das Video!

Nora Scheffler
Folge mir
Letzte Artikel von Nora Scheffler (Alle anzeigen)

(1) comment

Add Your Reply